Wasser & Gesundheit

Die Geschichte von Heilwasser

Schon sehr früh spürten die Menschen die Bedeutng des Wassers, Wasser ist heilig.

Hinter der Chemie unddenbeweisbaren Fakten geht es darum, das Besondere unserer Quellen zu entdecken. Eine der ältesten nachweisbaren Quellfassungen, eine sogenannte Verpfählung, wurde in Schwäbisch Hall entdeckt. in St. Moritz war eine 3.000 Jahre alte Quellfassung bis ins 20. Jahrhundert in Betrieb.

Die europäische Badekultur aht ihren Ursprung um 500 v. Chr. im antiken Griechenland.

Die größte Faszination übte das Baden aber auf die Römer aus. Römische Ärzte verordneten damals schon Heilwasser. Seit den Römern wurden auch nie wieder solch aufwendige Badeanlagen gebaut.

Das Wasser des toten Meeres wurde laut Überlieferungen zur Behandlung von Rheuma und Schuppenflechte eingesetzt.

In Deutschland entstanden zur Römerzeit zahlreiche Badeorte, wie Aachen, Baden-Baden, Bad Ems oder Bad Göggingen.

Im 15. Jahrhundert gewannen Bäder in Heilquellen immer größere Bedeutung.

Paracelsus war einer der ersten, der sich mit der Heilwirkung des Wassers auseinander setzte.

1572 begann ein Schweizer Forscher eine große Anzahl Quellanalysen nach einheitlichem System durchzuführen.

Erst im 18. Jahrhundert begann die Zeit der Balneologie, der Bäderkunde. In dieser Zeit entstanden auch zahlreiche berühmte Kurbäder. Später wurden diese Bäder kulturell ausgebaut.

Justus von Liebig interessierte sich sehr für die Mineralwasseranalyse. Einer seiner bedeutensten Schüler war Carl Remigius Fresenius, der die quantitative Analytik entwickelte. Ihm zu Ehren wurde auch das Fresenius Institut benannt, das die Mineralwasseranalysen durchführt.

1907 wurden erstmals Wasseranalysen in Ionen-Tabellen veröffentlicht. Im selben Jahr wurde für Mineralwasser die Untergrenze von 1.000 Milligramm gelöster Mineralstoffe pro Liter eingeführt.

Im 20. Jahrhundert stieg die Skepsis über die Heilwirkung von Heilwasser stetig an, was in den 80er Jahren mit dem Einbruch des Heilwassermarktes gipfelte.

Langsam gewinnt Heilwasser als Wellnesswasser wieder mehr an Bedeutung und kommt besonders in Wellnesshotels zum Einsatz.