Quellwasser

Quellwasser

Quellwasser ist ein Begriff, der erst mit der europäischen Einheit nach Deutschland kam. Ursprünglich kommt Quellwasser aus den romanischen Ländern. Es muss nahezu alle Vorschriften erfüllen wie natürliches Mineralwasser. Quellwasser ist bedarf keiner amtlichen Anerkennung und die Zusammensetzung der Mineralstoffe muss keine Konstanz aufweisen. Quellwasser stammt ebenso wie natürliches Mineralwasser aus unterirdischen Wasservorkommen.

Quellwasser

  • Bedarf keiner amtlichen Anerkennung
  • Muss am Quellort abgefüllt werden
  • Bezeichnung "natürlich" darf nicht verwendet werden
  • Stammt aus unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Vorkommen
  • Etikett muss die Bezeichnung "Quellwasser" enthalten
  • Muss keine kontinuierliche Mineralstoffzusammensetzung aufweisen
  • Erlaubt sind Enteisenung, Entschwefelung und Zusatz oder Entzug von Kohlensäure