Zubereitung von Matcha

Zubereitung von Matcha

Für den perfekten Matcha-Genuss bedarf es weniger simpler, aber dafür äußerst wichtiger Schritte:

Das weiche, frische Teewasser wird mittels Wasserkocher oder Teekessel zum Kochen gebracht. Während des Wasserkochens legen Sie schon einmal den Chasen ind die Matchaschale. Ist das Wasser so weit übergießen Sie mit einem Teil des Wassers den Chasen und füllen die Matchaschale bis etwa einen Zentimeter unter den Rand. Das erüllt den Zweck, dass die Matchaschale erwärmt wird und dass die Borsten des Matcha-Besens weich werden und beim Rühren nicht zerbrechen. Nach 10 Minuten ist der Chasen eingeweicht, und das Wasser kann weggeschüttet werden. Die Matchaschale anschließend mit einem sauberen Tuch trocknen und 1 bis 2 Gramm oder 2 bis 4 Bambuslöffel Matcha, je nach Geschmack, in die Matchaschale geben. Den Matcha mit etwa 80 bis 90 Milliliter heißem Wasser übergießen und mit dem Chasen im Zick-Zack-Muster verrühren bis ein gleichmäßiger Schaum an der Oberfläche entsteht.

Jetzt kann der Matcha genossen werden.

Anekdote zu Matcha

Wer den Geschamck von Matcha verstehen möchte, braucht dazu drei Tasse Matcha. Die erste Tasse öffnet die Welt zum Ursprung des Tees und zum natürlichen Geschamck. Die zweite Tasse verleitet den Teetrinker zum Nachdenken, Träumen und Philosophieren. Aber erst mit der dritten Tasse Matcha lernt der Teekenner den Geschmack einzuordnen, zu bewerten und wieder abzurufen.

Nachfolgend sehen Sie ein Video zur optimalen Matcha Zubereitung.