Fluorid - zum Schutz vor Karies

Das Spurenelement Fluorid ist ein Baustein für die Zähne. Es sorgt dafür, dass der Zahnschmelz seine Widerstandsfähigkeit behält. Des Weiteren trägt Fluorid bei beginnender Karies zur Remineralisierung der Zähne bei. Es hemmt die Aktivität von Plaque-Bakterien und reduziert so das Entstehen von zahnschädigenden Säuren.

Wirkungen von Fluorid

  • Aufbau von Knochen und Zähnen
  • Erhöhung der Knochendichte
  • Vorbeugung von Osteoporose
  • Remineralisierung der Zähne
  • Schutz vor Karies
  • Härtung des Zahnschmelzes

Anzeichen eines Fluoridmangels

Viele Menschen leiden unter Fluoridmangel. Um diesen Mangel auszugleichen werden Salze, Zahncremes und Mundspülungen mit Fluorid angereichert. Bei zu wenig Fluorid in der Ernährung kann das zu erhöhtem Kariesrisiko führen.

Mögliche Folgen eines Fluoridmangels

  • Risiko für Osteoporose steigt
  • Kariesrisiko nimmt zu

Täglicher Fluoridbedarf

Der Tagesbedarf an Fluorid liegt bei etwa 1 Milligramm.